Canis Pacalis® - Der friedliche Weg

cp logo rund

Herzlich Willkommen auf der Website und dem Blog von Canis Pacalis® - Der friedliche Weg.

Wir möchten Euch hier zum Thema friedliche und gewaltfreie Hundeerziehung und Kynologie informieren.

Hier wird sehr viel Wert auf einen respektvollen Umgang mit dem Partner Hund gelegt.

Wir beraten Euch gerne bei Euren Problemen mit dem Hund und sind behilflich einen passenden, fachkundigen Trainer, eine gute Hundeschule zu finden.

Nachwuchsautoren können sich gerne an uns wenden und erhalten dann ein ausgewähltes Thema, zu dem sie einen Blog oder Artikel schreiben können, den wir nach Prüfung eventuell auch veröffentlichen.

Trainer die nach unseren Grundsätzen arbeiten dürfen sich jederzeit bei uns melden. Wir freuen uns auf eine konstruktive und tolle Zusammenarbeit.

Wir wünschen Euch viel Spass.

 

 

Wenn die Futterbelohnung an Wertigkeit verliert, weil nicht nachgedacht wird

Von Menschen, die nicht verstehen, welche Bedeutung Belohnung im positiven Training hat und die Wertigkeit von Futter durch ihr Verhalten verspielen

Ich weiß nicht, ob ihr das kennt oder gar selbst mit diesem Problem konfrontiert seid. Mich macht es manchmal sehr hilflos und auch wütend. Ich muss dafür etwas ausholen und möchte euch einmal aus meinem Alltag berichten und den Kampf, den ich immer wieder führe.

Weiterlesen ...


Gehorsam sein ist nicht schwer, gehorsam bleiben aber sehr..

Ich möchte gern meine Gedanken mit euch teilen zu einem Thema, welches mich schon seit einiger Zeit bewegt. Gehorsam(keit). 

Immer wieder passiert es, dass ich mit meinem  2 jährigen Labrador Charly diskutieren muss, ob er denn nun seine  Autonomiebestrebungen in Griff bekommt oder ob ich ihm dabei helfen soll. Wie das aussieht? Nun ja: ich rufe ihn - und manchmal, tja, da passiert es, dass der Herr etwas länger braucht, um meiner Aufforderung Folge zu leisten. Es gibt Menschen, die sagen: „ Dein Hund hört ja überhaupt nicht!“ 

Weiterlesen ...

Freiheit

Freiheit bedeutet einen Zustand von Unabhängigkeit, des nicht Unterdrückt - oder Gefangenseins.

Gerade im Zusammenhang mit der Hundeerziehung, stoßen wir sehr oft auf den Begriff  "Freiheit". Mit dem Begriff der Freiheit wird aber nun begonnen, ganz abstruse Dinge zu rechtfertigen.
Da wird einem Hund, der jagt, ein Elektroschock oder Sprühhalsband umgelegt.
Der Stromstoß oder der Sprühimpuls wird dann damit gerechtfertigt, dass man dem Hund ja Freiheit geben will.

Weiterlesen ...

Ein Plädoyer für das Hier und Jetzt

Wenn man mit Mensch-Hunde-Teams arbeitet, dann begegnet man oft zwei sehr verschiedenen Sichtweisen, die Menschne prägen können.

Die einen Menschen, die in die Zukunft schauen, was ihr Hund alles können soll und wie er zu funktionieren hat und die, welche besorgt in die Vergangenheit blicken, mit dem, was alles versäumt wurde, was falsch gelaufen ist und was man alles investiert hat. Beiden ist gemeinsam, dass sie oft den Blick für das Hier und Jetzt verloren haben. Die einen schauen zurück, die anderen schauen weit nach vorne.
Beiden fehlt ein wichtiger Aspekt für das Gesamtbild: der Blick für das Hier und Jetzt.

Weiterlesen ...

Wer sind eigentlich Heiteitei und Gutzigutzi?

"Bei gewissen Hunden kommst du eben mit Heititei nicht weiter!"
"Deine Gutzigutzi Erziehung möchte ich mal bei einem Stafford sehen!"
"Mein Hund war so schwierig, da hätte kein Heititei was geholfen!"
Sehr oft begegnen uns diese oder so ähnliche Sätze. Jedes mal, wenn ich wieder einen solchen Satz lese frage ich mich: 
"Wer sind eigentlich dieser Heititei und Gutzigutzi?"
Weiterlesen ...

Die liebe Erfahrung 

Unseren heutigen Blogbeitrag widme ich einfach mal allen die "Erfahrung" haben und deshalb glauben sie hätten damit automatisch auch Wissen.

Ich lese und höre so oft Aussagen wie:

"Ich habe seit 30 Jahren Hunde, ich weiß das"

"Da brauche ich auf kein Seminar, das kann ich bei meinen eigenen Hunden ja sehen"

"Warum sollte ich etwas lernen, wenn ich selber schon so lange Hunde habe. Ich weiß das ganz genau"

"Ich spreche aus Erfahrung"

Weiterlesen ...